Nach einer langen Vorbereitungszeit, viel Aufregung und "Text-lernen" war es endlich soweit: der Kinderchor führte in unserem Gottesdienst am 2. Juli 2017 das langersehnte Musical über Josua auf.

Umrahmt von einer Band wurden viele peppige Lieder gesungen und schauspielerisch gezeigt, wie es damals, vor vielen tausend Jahren in Jericho beim Mauerfall zugegangen sein könnte.

Entmutigte Israeliten und ein Josua, der selbst zugab, dass er selbst auch keine Ahnung hatte, wie es weitergehen könnte, und Mauern, die viel zu stark für die Möglichkeiten Israels waren, waren die Ausgangssituation. Dass aber alles möglich ist, wenn man Gott vertraut, konnten wir direkt sehen: die Mauer fiel, obwohl die Israeliten nur mit Gesang und Trompeten um sie herumzogen. Und das lag - damals wie heute - nicht an der schrägen Musik sondern einfach daran, dass Gott hilft, wenn Menschen ihm vertrauen und gehorchen.

Und nachdem die Kinder die Mauer eingerissen hatten, bauten sie sofort eine Brücke zu jedem persönlich: jeder hat Mauern, die, egal wie stark, alt und verkrustet sie sein mögen, einstürzen können, wenn wir Gott vertrauen. Dabei spielt es auch keine Rolle, zwischen wem sie stehen - wir können wieder direkten Zugang zueinander finden mit Gottes Hilfe!

Hier einige Eindrücke vom Vortrag:

Zum Seitenanfang
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account