Unter dem Motto "10.000 Gründe" fand der Lobrpeisgottesdienst in Oerlinghausen statt. Über 200 Teilnehmer - alt und jung - kamen, um Gott zu loben.

Nach dem David Wiebe den Gottesdienst eröffnete, sangen alle kräftig mit und brachten so ihre Freude und Ihren Dank Gott zum Ausdruck. "Komm und lobe den Herrn", "Schöpfer aller Himmel" und natürlich "10.000 Gründe" waren einige der bekannten Liedern, mit denen Gott für seine Gnade gedankt wurde.

Angeleitet wurde durch die siebenköpfige Band um Marina Wiens, Eduard Rempel, Viktor Berg, Peter Ediger, Dennis Wiebe und Michaela und Vitali Dück, die hochprofessionell einen richtig guten Sound kreierten und eine perfekte Atmosphäre schufen.

Aber dass ein perfekter Gesang, ein eingebettetes Gesamtklangbild nicht das Ausschlaggebende für einen richtigen Lobpreis ist erklärte Andreas Berg anhand des Königs David aus der Bibel, der genau wusste, was eine echte Anbetung ausmacht: sein Wunsch war, in der Nähe Gottes zu bleiben. Das war das wichtigste, was er wollte. König David drückte es so aus:

Eins bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne: daß ich im Hause des HERRN bleiben möge mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten.

Psalm 24, 7

Darum sollte es auch in unserem Leben gehen. Gottes Nähe zu suchen und darin zu bleiben. Das ist ein echter Lobpreis, ein Gottesdienst.

Auch bei den dann folgenden Liedern stimmten alle lauthals in die Lieder mit ein, manche mehr andere weniger perfekt - aber alle mit vollem Herzen.

Und alle waren sich zum Abschluss einig: es gibt weitaus mehr als 10.000 Gründe, den Herrn zu verherrlichen und Jesus für seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung zu danken.

Und natürlich soll es einen weiteren Lobpreisgottesdienst geben!

Wir werden den Termin rechtzeitig auf unserer Internetseite einstellen...

 

Hier einige Eindrücke:

 

Zum Seitenanfang
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account